Aktuelles - bufas e.V.
15528
blog,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

In einer Erklärung des Vereins Doña Carmen, Frankfurt, vom 02.02.2017 wird dem Bündnis der Fachberatungsstellen für Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter, bufas e.V. unterstellt, „…auf die regierungsoffizielle Anti-Prostitutionspolitik…“ einzuschwenken.Dazu äußern wir uns wie folgt:Das Prostituiertenschutzgesetz (ProstSchG) wurde vom bufas von Anfang an abgelehnt und wird...

Nachdem das Finanzamt Frankfurt bereits im letzten Jahr dem globalisierungskritischen Netzwerk Attac die Gemeinützigkeit aberkannt hat (das Einspruchsverfahren läuft noch), folgt nun Doña Carmen, der „Verein für soziale und politische Rechte von Prostituierten“. Der Verein engagiere sich „für die politischen Anliegen der Prostituierten“ und setze...

Zur Zeit wird über ein "Gesetzes zur Regulierung des Prostitutionsgewerbes sowie zum Schutz von in der Prostitution tätigen Personen", vorgelegt als Referentenentwurf des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), diskutiert.Der bufas e.V. lehnt diesen Entwurf ab. Hier zur aktuellen Stellungnahme...

Das neu angedachte sogenannte Prostituierten"schutz"gesetz sieht unter anderem eine verpflichtende medizinische Beratung von Sexarbeiter_innen vor. Nur mit einer Bescheinigung darüber können sich Sexarbeiter_innen an einer noch nicht genannten Stelle anmelden. Diese Anmeldung soll verpflichtend sein. Der Bundesverband der Ärztinnen und Ärzte des Öffentlichen Gesundheitsdienst e.V. spricht...

Der neu gegründete Berufsverband erotische und sexuelle Dienstleistungen startet einen Appell FÜR Prostitution - für die Stärkung der Rechte und für die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen von Menschen in der Sexarbeit "Prostitution ist keine Sklaverei. Prostitution ist eine berufliche Tätigkeit, bei der sexuelle Dienstleistungen gegen...

Vor 11 Jahren wurde das ProstG im Bundestag verabschiedet. Mit diesem Gesetz wurde die Prostitution als Erwerbstätigkeit anerkannt.Die Bundesregierung erklärte 2007: „Prostitution fällt daher heute wie jede andere auf Dauer angelegte Tätigkeit zur Schaffung und Erhaltung der Lebensgrundlage unter die Garantie des Art. 12 Abs....

Am 22. September 2013 findet die nächste Bundestagswahl statt. Dazu möchten wir auch etwas sagen - zum Thema Sexarbeit. Hier veröffentlichen wir unsere Wahlbausteine zu verschiedenen Gebieten, die mit dem Thema zu tun haben. Wir würden uns freuen, wenn diese den lokalen Politiker_innen vorgelegt und...